16
Aug

Aufgepasst: Phishing-E-Mails für eBay-Shop-Betreiber

Besonders perfide Phishing-E-Mails haben aktuell die Betreiber von eBay-Shops bzw. Verkäufer auf eBay im Visier.

In einer E-Mail meldet sich ein angeblicher Kunde, der vorgibt vor einigen Tagen etwas gekauft und bezahlt zu haben, aber noch keine Ware erhalten hat. Als Referenz werden eine (bei eBay nicht vorhandene) Artikelnummer und ein Link auf den Artikel angegeben. Der Link führt natürlich auf die Phising Website, die der Login-Seite von eBay nachempfunden ist und über welche die Zugangsdaten des Verkäufers abgeschöpft werden sollen. Spätestens hier sollte man natürlich stutzig werden, da man sich für die Ansicht eines Artikels ja nicht unbedingt einloggen muss.

Als Shop-Betreiber ist man bei solchen Kundenanfragen natürlich besonders sensibel, möchte schnell und unkompliziert helfen und ist somit verleitet, den Link in der E-Mail anzuklicken – auch wenn die E-Mail in schlechtem Deutsch formuliert ist und einige Übersetzungsfehler enthält.

Hier ein Screenshot einer solchen E-Mail (Klick für groß):

Screenshot der E-Mail

Über Commerce21